Wanderweg Burgruine Wittinghausen

Freitag, 07. Jänner 2050 23:00
  • Bewegung & Sport
328
  • St. Stefan-Afiesl
  • 0 €
  • ab 7 Jahre
Ablauf
Der Wanderweg führt unmittelbar nach der Staatsgrenze auf den sogenannten Multerberger Hügel. An dieser Stelle befand sich das Dorf Multerberg, das 1950 dem Erdboden gleich gemacht wurde. Wer genau schaut, kann noch einige Steinruinen entdecken. <p> Auf der alten Straße geht es weiter nach Reiterschlag (Pasecna). Reiterschlag entstand wahrscheinlich im 13. Jahrhundert an einem von Böhmen nach Österreich führenden Handelsweg. Im Jahre 1840 bestand Reiterschlag aus 22 Häusern mit 201 deutschsprachigen Einwohnern und gehörte zur Gemeinde Deutsch Reichenau. <p> Über "die Linden" wandert man dann hinauf nach St. Thomas (Sv. Tomas) bzw. nach Wittinghausen (Vitkuv hradek). <p> Die Bilder wurden von der Gemeinde St. Stefan-Afiesl dankenswerterweise zur Verfügung gestellt.
Datein
Bundesland
Oberösterreich
No data